Reil an der Mosel

Reil

Reil an der Mittelmosel liegt an der Grenze zur Untermosel. Das 1000 jährige Weindorf ist für seine Weinlagen wie den „Reiler Goldlay“, welcher direkt gegenüber des Ortes auf der anderen Moselseite angebaut wird, bekannt.

Blick auf Reil
Blick auf Reil aus den Weinbergen.

Die Moselpromenade von Reil

Reils Moselpromenade ist wunderschön, mit grünen Wiesen, vielen Sitzgelegenheiten und einem Spielplatz.

Am Moselufer
Am Moselufer ist Zeit zum Ankommen…

Bei niedrigem Moselwasserstand kann man an einigen Stellen direkt bis an das Wasser der Mosel gehen.

Auf der Moselstraße findet sich neben Strausswirtschaften auch gehobene Gastronomie.
Blick von der Brücke auf die Moselstraße.

Oberhalb des Ufers, entlang der Moselstraße, finden sich zahlreiche Strausswirtschaften, Lokale und auch gehobene Gastronomie samt Sterneküche. Hier ist der richtige Ort für einen gut temperierten Reiler Riesling mit Moselblick!

Moselstrasse Fassade
Reil ist geil nananana…

Unbezahlbar ist auch der Blick auf die winzig erscheinenden Planwagen, die sich ihren gemütlich-quirligen und oft auch feucht-fröhlichen Weg durch die steilen Weinlagen gegenüber auf dem Goldlay bahnen.

Planwagen an der Mosel
Lustige Planwagenfahrten gehören einfach zu jedem Moselurlaub!

Ob hier unten mit Riesling und Winzersteak auf der Terrasse oder dort oben im Planwagen: I love Mosel!

Es auch einen Campingplatz am Moselufer welcher in Richtung Rathaus liegt.

Das Ortsinnere und der Heiße Stein

Auch das Ortsinnere von Reil hat alles was moseltypisch ist. Viel Fachwerk und die alte Dorfstraße auf der man ebenfalls viel Gastronomie findet.

Fachwerk in den Straßen von Reil
Fachwerk in den Straßen von Reil.

Kleine Lädchen locken nicht nur mit Weinverkauf, sondern auch allerlei Souvenirs. Gästezimmer und Ferienwohnungen gibt es hier natürlich auch und damit findet der geneigte Besucher alles was er für einen anständigen Moselurlaub benötigt.

Natürlich gibt es auch eine Kirche mit dem Namen „Maria Heimsuchung“. Sie ist nicht nur beeindruckend groß, auf dem Dachboden dieser Kirche werden auch Fledermäuse aufgezogen und zwar mit 40 cm Spannweite die Größten ihrer Spezies.

Reil mit Mosel
Reil mit Mosel. Ganz oben auf den Bergen kann man den „Heißen Stein“ sehen.

Auch der Weg hoch zum Ortsteil „Heißer Stein“ wird mit wunderschönen Panoramablicken oder einem schönen Stück Kuchen belohnt. Für die Anreise praktisch bietet Reil auch einen Bahnhof.

Wandern und Sightseeing

Der Moselort ist das Ende der 13. Moselsteig-Etappe von Traben-Trarbach und der Beginn der 14. Etappe nach Zell und nicht nur deshalb ein echtes Wander-Highlight.

Weinlagen
Weinlagen.

Auch abseits der Moselsteige bieten sich viele Einstiege in in die Weinberge, z.B. in den Reiler Goldlay oder einfach entlang der Kanonenbahn auf dem Eisenbahnhistorischen Kulturweg bis zur Marienburg, gegenüber dem verträumten Pünderich.

Wer die Mühen scheut kann auch die schon erwähnten Planwagen für einen Ausflug in die steilen Weinlagen nehmen.

Wart Ihr schon da?

Veranstaltungen und Events
März Gardefestival
August Straßenweinfest

Links
Fazination Fledermäuse
https://www.eifelzeitung.de/region/faszination-fledermaeuse-131629/

Wiki Artikel zu Reil
https://de.wikipedia.org/wiki/Reil

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.