Koblenz bei Nacht

Koblenz

In der Römerstadt Koblenz treffen Rhein und Mosel am Deutschen Eck zusammen. Doch nicht nur die Uferpromenaden der beiden FlĂŒsse sind SehenswĂŒrdigkeiten, es gibt auch eine historische Altstadt mit vielen PlĂ€tzen und Wahrzeichen zu bestaunen.

Die Altstadt von Koblenz

Vom Moselufer aus gelangt man schnell in die Altstadt. Ein guter Einstieg findet sich an der Moselpromenade ĂŒber die Nagelgasse.

Die HistoriensÀule auf dem Görresplatz.
Die HistoriensÀule auf dem Görresplatz.

Nach wenigen Metern steht man auf dem wunderschönen Görresplatz mit der HistoriensÀule. Eisdielen und Gastronomie laden zum Verweilen ein.

Historische Hausfassade an der Firmungstraße.
Historische Hausfassade an der Firmungstraße.

Weiter bin ich der Firmungstraße gefolgt, es geht vorbei am Jesuitenplatz, an dem sich auch das Rathaus befindet. Von hier gibt es einen Verbindungsweg zum Willi-Hörter-Platz mit dem Wahrzeichen der Stadt Koblenz: dem SchĂ€ngelbrunnen. Einige Gassen weiter kann man dann die Liebfrauenkirche erkunden.

Am Jesuitenplatz befindet sich auch das Rathaus.
Am Jesuitenplatz befindet sich auch das Rathaus.

„Am Plan“, so heißt der alte Marktplatz, wenige Schritte von der Liebfrauenkirche entfernt. Rund um den großen Platz finden sich weitere GaststĂ€tten und WirtshĂ€user.

In der Weihnachstzeit findet auf den Koblenzer PlĂ€tzen ein absolut empfehlenwerter Weihnachtsmarkt statt. Dann duftet alles nach gebrannten Mandeln, Lebkuchen und natĂŒrlich auch GlĂŒhwein.

KurfĂŒrstliches Schloss und Rheinufer

Jetzt bin ich durch die Einkaufstraßen und die FußgĂ€ngerzone ĂŒber die Shoppingmeilen der Stadt gebummelt, immer weiter Richtung Rheinufer bis zur Schloßstraße. Umgeben von herrlichen GĂ€rten findet sich das KurfĂŒrstliche Schloss. Die GĂ€rten am Schloss sind natĂŒrlich auch ein super Rastplatz.

Das KurfĂŒrstliches-Schloss in Koblenz mit schönen GĂ€rten die zum Verweilen einladen.
Das KurfĂŒrstliche Schloss in Koblenz mit schönen GĂ€rten die zum Verweilen einladen.

Hinter dem Koblenzer Schloss liegt auch schon das Rheinufer. Von dort schweift der Blick direkt auf die andere Rheinseite hinauf zur Festung Ehrenbreitstein.

Festung Ehrenbreitstein

Hoch zur Festung gelangt man mit einer Seilbahn welche direkt am Rheinufer startet. Dort oben gibt es auch eine tolle kostenlose Aussichtsplatform im Festungspark mit Blick auf Koblenz und das Deutsche Eck.

Festung Ehrenbreitstein
Festung Ehrenbreitstein.

Unterhalb der Festung Ehrenbreitstein liegt der gleichnamige, urige Stadtteil. Alternativ zur Seilbahn kann man auch mit der RheinfĂ€hre zum Stadteil Ehrenbreitstein ĂŒbersetzen und von dort durch die Gassen bis hoch zur Festung wandern.

Stadtteil Ehrenbreitstein
Stadtteil Ehrenbreitstein.

Aber heute folge ich dem Rheinufer hinter dem Koblenzer Schloss. Vorbei geht es an vielen Ausflugsschiffen und Anlegestellen. Hier ist viel los, Touristen und Urlauber aus aller Welt machen hier ihre Selfies.

Etwa auf Höhe der Seilbahnstation liegt die Basilika Sankt Kastor mit einem schönen Blumenhof, welchen man auch besichtigen kann.

Das Deutsche Eck

Schließlich endet meine Tour am Deutschen Eck. Zu FĂŒĂŸen des Kaiser-Wilhelm-Denkmals laufe ich bis ganz in die Spitze des Deutschen Ecks hinein.

Deutsches Eck mit Mosel und Festung Ehrenbreitstein.
Deutsches Eck mit Mosel und Festung Ehrenbreitstein.

Ich sehe die verschiedenen Wasserfarben von Rhein und Mosel, die sich hier vermischen.

MoselaufwÀrts gibt es noch viel zu entdecken...
MoselaufwĂ€rts gibt es noch viel zu entdecken…

Klar, der Rhein ist auch ein wunderschöner Fluss, aber meine Passion ist die Mosel. Ich blicke ich Richtung Mosel und bin voller Vorfreude diesem einmaligen Fluss weiter bis zu seiner Quelle zu folgen.

Was habt Ihr in Koblenz alles endeckt?

Veranstaltungen und Events
April
Festungsleuchten
Juli Altstadtfest
August Rhein in Flammen
September Koblenzer SchÀngelmarkt
November und Dezember Weihnachtsmarkt in der Altstadt

Links
Stadt Koblenz
https://www.koblenz.de

Wikipedia Festung Ehrenbreitstein
https://de.wikipedia.org/wiki/Festung_Ehrenbreitstein

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.