Brückentor in Trarbach.

Traben-Trarbach

Traben-Trarbach wird auch Jugendstil-Juwel an der Mittelmosel genannt. Früher wurde in der Stadt sehr viel Wein gehandelt und sie konnte dadurch sehr wohlhabend werden. In Folge dessen findet man heute noch viele Jugendstilvillen und alte Weinkeller. So wurde eines der Wahrzeichen der Stadt das Brückentor in Trarbach und die Villa Hüsgen von einem der bedeutensten Jugendstil-Architekten Bruno Möhring entworfen. Heute sind aus einigen der Jugenstilvillen Hotels geworden und viele Weingüter lassen sich besichtigen.

Die Architektur in Traben-Trarbach ist vielfältig.
Die Architektur in Traben-Trarbach ist vielfältig.


Die Moselstadt wird durch eine Brücke verbunden. Traben liegt auf der einen und auf der anderen, der Hunsrücker-Seite, Trarbach. Während Traben mit Moselpromenade direkt am Fluss entlang schmiegt, zieht sich der Stadteil Trarbach mehr ins Landesinnere.

Blick auf den Stadtteil Traben.
Blick auf den Stadtteil Traben.

In beiden Ortsteilen findet man ein reichhaltiges Angebot an Gastronomie. In Trarbach eignet sich besonders die Brückenstraße in der Altstadt für einen Lunch oder Dinner samt Weinverkostung. Eine urige Straße mit Bögen aus Weinreben und tollen Geschäften. Mich hat es zum Essen allerdings in eine alte Zunftscheune in Traben gezogen. Dort gab es sogar Trauben auf dem Schnitzel und auch der Riesling machte mir viel Freude.

Es gibt in Traben-Trarbach aber nicht nur Jugenstilvillen, sondern auch viele historische Fachwerkhäuser wie den unter Denkmalschutz stehenden alten Bahnhof.

Es gibt neben Jugendstil auch viele Fachwerkhäuser in Traben-Trarbach.
Es gibt neben Jugendstil auch viele Fachwerkhäuser in Traben-Trarbach.


Im Stadtteil Traben findet man auch das Rathaus samt schönen Dr. Ernst Willen Spies Brunnen. Am Marktplatz von Traben gibt es noch einen weiteren Brunnen mit Winzermädchen in Moseltracht. Über Traben, auf dem Berg der Moselschleife, befand sich mal die Festung Mont Royal. Teile der Festungsruine kann man dort noch finden.

Traben-Trarbach Panorama von der Grevenburg.
Traben-Trarbach Panorama von der Grevenburg.

In Traben-Trarbach endet auch die Moselsteigetappe 12 von Ürzig und gleichzeitig startet hier die Moselsteigetappe 13 nach Reil. Wandern kann man auch zur Ruine der Grevenburg hoch über Trarbach. Der Aufstieg lohnt sich und wird mit einem herrlichen Panoramablick belohnt.

Ruine der Grevenburg.
Ruine der Grevenburg.

Schöne Architektur, viele Sehenswürdigkeiten, spannende Gatronomie und toller Wein – alles am schönsten Fluss der Welt, der Mosel. Für mich steht fest, diese Stadt hat Kultfaktor!

Was hat Euch in Traben-Trarbach besonders gefallen?

Veranstaltungen
Mai Motorbootrennen
Juni Trarbacher Altstadtfest
Juli Moselwein-Festival mit Feuerwerk
September Federweißer-Fest
November bis Dezember Mosel-Wein-Nachts-Markt

Links
Tourist-Information
https://www.traben-trarbach.de/de/
Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Br%C3%BCckentor_(Traben-Trarbach)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.