Calmont Klettersteig

Calmont-Klettersteig

Der Calmont ist der höchste und steilste Weinberg der Mosel und auch Europas. Der Calmont-Klettersteig verläuft direkt am Berg durch die Weinstöcke und wurde 2002 von den Gemeinden Neef, Bremm und Ediger-Eller eröffnet. Gesichert wurde der Klettersteig vom deutschen Alpenverein.

Vorbereitung
Sicher handelt es sich im Vergleich zu Klettersteigen in den Alpen um einen leichteren Steig, trotzem sind auch ein paar Leitern und Abschnitte zu überwinden, für die man über Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und entsprechende Kondition verfügen sollte. Unbedingt sollte man genug Trinkwasser mitnehmen, denn der Weg liegt direkt auf der Sonnenseite des Berges und bietet so gut wie keinen Sonnenschutz oder Schattenplätze. An heißen Sommertagen ist der Calmont-Klettersteig deshalb nicht zu empfehlen. Auch gutes Schuhwerk (Wanderschuhe) sind meiner Meinung nach Pflicht.

Calmont-Klettersteig Schild
Der Eingang zum Klettersteig liegt direkt hinter der Bahnbrücke.

Der Einstieg in den Klettersteig kann entweder hinter der Kirche bei Bremm oder in Eller erfolgen. Ich habe den Einstieg über die Galgenlay-Hütte bei Eller gewählt. Parken kann man direkt vor der Eisenbahnbrücke, dann darunter hergehen und der Einstieg befindet sich direkt rechts.

Vom Galgenlay kann man auch direkt zur Fahne der „Todesangst“ aufsteigen. Ich bin jedoch zunächst dem Klettersteig Richtung Bremm gefolgt. Der Weg schlängelt sich über Schieferboden durch Weinstöcke und über Felsen, die teils mit Seilen und Trittstiften versehen sind. An einigen Stellen sind die Seile wirklich nötig. Manche Kletterstellen kann man jedoch auch durch einfachere Passagen umgehen. Auch meherer Leitern helfen hohe Felskanten zu meistern.

Klettersteig Leitern
Leitern, Trittstifte und mit Hilfsseilen versehene Passagen sind zu meistern.

Immer wieder gibt es herrliche Aussichten. Kommt man aus Richtung Eller kann man dem Klettersteig bis Bremm folgen und dann am Moselufer in ca. 30 Minuten zurück nach Eller laufen.

Calmont Bremm
Aussicht auf Bremm mit Klosterstuben. Der Klettersteig verläuft manchmal direkt am Abgrund.

Besser aber biegt man kurz vor Ende des Klettersteiges auf den Pfad Richtung Gipfelkreuz ab. Dann geht es ca. 30 Minuten steil bergauf. Dafür bekommt man aber weitere versteckte Ausblicke auf die berühmte Moselschleife bei Bremm.

Moselschleife bei Bremm
Die Moselschleife bei Bremm mit leichtem Hochwasser welches die Mosel braun eingefärbt hat.

Am Gipfelkreuz angekommen, kann man sich mit einem Gläschen Moselwein belohnen und dabei gelegentlich den startenden Paraglidern zuschauen. Auch von hier hat man natürlich einen traumhaften Ausblick auf Bremm, Neef, Ediger-Eller, die Ruine Klosterstuben und die Mosel.

Vom Gipfelkreuz kann man über den Höhenweg auf dem Bergkamm zurück zum Ausgangspunkt laufen. Man kommt vorbei am römischen Bergheiligtum und am Vierseenblick. Gegen Ende des Weges kann man dann entschheiden ob man über die Todesangst zurück in den Klettersteig einbiegen, oder dem Höhenweg direkt bis Eller folgen will.

Todesangst
Vom Höhenweg kann man Kurz vor Eller über die Todesangst wieder in den Calmont-Klettersteig einsteigen.

Todesangst
Ich habe die „Todesangst“ gewählt und diese macht ihrem Namen alle Ehre. Man gelangt an einen Aussichtspunkt mit wehender Fahne. Steil, steinig schmal und fast ungesichert. Als wenn das nicht reichen würde dreht sich die Fahne auch noch und ein Schild warnt mit „Lebensgefahr“ Abstand zuhalten!

Todesangst Fahne
Die Fahne bei der Todesangst dreht sich und es führt nur ein schmaler Pfad zu ihr hinüber…

Anschließend folgt der Abstieg auf den Klettersteig in Richtung Galgenlay und von dort zurück nach Eller.

Für die einfache Strecke von Eller bis Bremm benötigt man zwischen 2-3 Stunden. Für den Rückweg (über den Höhenweg und die Todesangst) würde ich etwa 2 Stunden einplanen. Ich habe für den gesamten Rundweg gut 5 Stunden ohne größere Pausen gebraucht.

Der Calmont-Klettersteig ist ein absolutes Highlight und der Mut wird mit einzigartigen Mosel-perspektiven belohnt.

Wart Ihr auch schon auf dem Calmont unterwegs?

Links:
Calmont-region.de
CALMONT REGION Wanderparadies

Mosel.de
Calmont-Klettersteig, Bremm

Outdooractive.de
Der Calmont-Klettersteig (Bremm, Ediger-Eller, Neef)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.